Samstag, 30. Januar 2016

"Daringham Hall 01 - Das Erbe" von Kathryn Taylor

Lange Jahre nach dem Tod von Bens Mutter macht er sich auf die Suche nach dem Mann, der einst seine schwangere Frau vor die Tür gejagt hat. Er will Rache, er will alles zerstören. Auf dem Weg zum Gut seines Vaters gerät er in ein schlimmes Unwetter, außerdem wird er von einigen Frauen zusammengeschlagen und ausgeraubt. Er sucht Hilfe in einem nahe gelegenen Haus, jedoch wird er für einen Einbrecher gehalten und ein Schlag mit dem Holzscheid führt zu einer heftigen Amnesie.
Er kann sich an nichts erinnern, nicht an seinen Namen, nicht an sein Leben. Was soll er jetzt machen, er weiß nicht wer er ist, seine Papiere wurden ihm gestohlen und auch sonst gibt es kaum Dinge aus seinem Leben, die seine Erinnerung wieder herauf holen könnte. Doch er lernt die nette Tierärztin Kate kennen, bei ihr findet er auch Unterschlupf. Die 2 scheinen wie füreinander gemacht, sie verlieben sich ineinander, doch als auf einem Sommerfest seine 2 Kollegen auftauchen, die nach ihm gesucht haben ist seine Erinnerung plötzlich wieder da und außerdem kann er sich an den Grund für seinen Besuch in England wieder erinnern, Hass steigt in ihm auf. Hast auf die Familie, deren Sommerfest er gerade besucht, gemeinsam mit der koketten Kate. Doch er bricht ihr das Herz und schwört auf seine Rache.
Ein Konflikt um Vaterschaft, Beziehungen und deren Begleiter.
Das Buch liest sich sehr leicht, die Schreibweise ist einfach gehalten, trifft aber in jeder Situation die Wortwahl genau. Einzigartige Beschreibungen des Handlungsortes und der entstehenden Gefühle lassen den Leser in die Geschichte eintauchen, dass wieder herausfinden ist schwierig, denn man möchte das Buch nicht zur Seite legen.
Auf jeden Fall ein einzigartiges Werk!
Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen