Samstag, 30. Januar 2016

"Der Himmel über München" von Katharina Lankers

Auf der Erde können sich Theresa und Simon nicht entscheiden, miteinander können sie nicht und ohne einander auch nicht. Immer wieder denken sie aneinander doch ihre Treffen enden meistens im Debakel.
Im Himmel dagegen tun die Schutzengel alle ihre Arbeit. Sie passen auf, dass ihren Schützlingen nichts passiert. Doch zwei davon, die Engel von Therese und Simon könne nicht verstehen, warum der Plan so ist wie er ist und möchten ihn unbedingt ändern. Sie schaffen es ihrem Chef davon zu überzeugen, doch dann kommt alles anders.
Die Geschichte ist anfänglich doch etwas lang gezogen und unübersichtlich, denn es passiert oft beiden das gleiche. Das macht die Geschichte auch kaugummiartig. In der Hälfte jedoch bekommt die Geschichte Fahrt, vor allem in der Himmelwelt. Ihr Schutzengel sind wirklich putzig und man muss definitiv in ihren Abschnitten häufig schmunzeln. Auch auf der Erde nimmt das Geschehen allmählich Fahrt auf, doch am Ende kommt alles anders als man glaubt. Der Schreibstil der Autorin ist einfach und daher ist dies ein Buch für zwischendurch. Wirklich anspruchsvoll ist es nur dadurch, dass oft einige Jahre nach vorne gesprungen wird und man dann erst wieder die Bilder vor den Augen neu zeichnen muss.
Doch alles in allem kann ich solide drei Sterne vergeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen