Sonntag, 4. Dezember 2016

„Der Duft von Nelken“ von Noa C. Walker

7 Jahre tot

Nach einem tragischen Unfall verliert Sandra ihren Mann und ihre 2 geliebten Kinder. Dieser Tag verändert ihr Leben und hält sie jahrelang in sich selbst gefangen. Viele Jahre später beschleicht sie der Verdacht, Oliver könnte sie vor seinem Tod betrogen haben. Immer weitere Ungereimtheiten tauchen auf, welche sie irgendwann in die schöne Landschaft von Cornwall führen werden. Was jedoch hier alles ans Licht kommt ist unbegreiflich und verändert ihr Leben erneut.

Der Schreibstil dieses Buches ist nicht der einfachste, jedoch trotzdem sehr gut zu lesen. Er lässt die Geschichte stilecht und glaubwürdig erscheinen. Die ausführlichen Darstellungen der wunderbaren Landschaften und auch die Darstellung der Gefühle, welche die einzelnen Personen durchleben sind sehr gut und wirklich bildlich. Zeitlebens war ich wirklich in dieser Geschichte drin und musste mich zusammenreißen, das Buch zwischendurch zur Seite zu legen, denn leider gibt es ja auch noch etwas anderes als Bücher. Dieses Buch hat mich das doch glatt vergessen lassen.
Kritik habe ich so gut wie keine, jedoch sind mir am Ende einige Fragen doch etwas zu offengeblieben, denn irgendwie fehlt mir ein Teil um ganz mit diesem Buch beenden zu können.

Da ich wirklich begeistert von diesem Buch bin, ich komm Kritikpunkte habe bis auf das, dass ich das Buch mit für meinen Geschmack etwas zu großer Ungewissheit in verschiedenen Bereichen beendet habe vergebe ich 4,5 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen