Montag, 20. März 2017

„Sturmherz“ von Corinna Bomann

Ergreifend und emotional


Alexa hatte eine schwere Kindheit, bis sie 11 Jahre alt wurde war alles toll ihre Mutter liebte sie, ihr Vater liebte sie  und die weltweit Ordnung. In ihrem 11. Lebensjahr verschwand ihre Mutter plötzlich niemand wusste wo sie war. Nach 3 Monaten war sie genauso aus heiterem Himmel wieder da wie sie zuvor verschwunden war. Doch die Zeit hatte sie verändert, sie war nicht die Cornelia, die Alexa kannte, sie war plötzlich abweisend und hatte an allem etwas auszusetzen. Somit wurde ihre Kindheit zur Hölle, denn sie war immer verzweifelt damit beschäftigt, ihrer Mutter und ihren Ansprüchen gerecht zu werden.
Jetzt ist Alexa einige Frau und plötzlich erfährt sie, dass ihre Mutter wegen eines Schlaganfalls in der Klinik liegt. Es beginnen Tage Minuten, packende Tage und eine Zeit voller Geheimnisse …

Der Schreibstil in diesem Buch ist sehr angenehm zu lesen, erzielt den Leser in die Geschichte mit hinein und lässt ihn nicht mehr los. Es fällt einem schwer das Buch zwischendurch aus der Hand zu legen, denn nach und nach werden die Geheimnisse gelüftet. Man möchte immer mehr erfahren, es ist wie ein Sog.
Anfangs hatte ich Sorge, das Buch könnte langatmig werden, da erst mal nicht allzu viel passiert ist, aber das hat sich im Verlauf des Buches geändert und ich bin jetzt voll und ganz überzeugt von der Geschichte.

Da ich immer nur unschwer merken kann begeistert von dem Buch vergebe ich einzigartige 5 von 5 Sternen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen